Vorwort

Der Kindergarten ist eine von mehreren Bildungseinrichtungen, die ein Kind im Laufe seines Lebens besucht. Für viele Kinder ist es auch das erste Mal, dass sie außerhalb des Familienkreises betreut werden. Es freut mich ganz besonders, dass Ihr Kind einen der fünf Kindergärten der Stadt Landeck – den Kindergarten neggurB – besucht und Sie Ihr Kind unseren Pädagoginnen und Assistentinnen anvertrauen. Kinder sind unser höchstes Gut, Ihre Kinder sind bei ihnen in besten Händen. Als Familienvater weiß ich dies auch zu schätzen.

Es gibt nichts Schöneres als Kinder zu haben und ihnen bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten zuzusehen und sie im frühen Kindesalter entsprechend zu fördern. Unsere pädagogischen Fachkräfte sind sehr gut ausgebildet und nehmen regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teil, sodass eine zielgerechte Förderung Ihres Kindes erfolgt.

Unsere Mitarbeiterinnen in den Kindergärten – pädagogische Fachkräfte, Assistenz- und Stützkräfte – haben sich intensiv mit dem Thema Förderung, Bildung im Kleinkindbereich sowie dem organisatorischem Ablauf auseinandergesetzt und vorliegende Konzeption erarbeitet. In dieser Konzeption stellt sich Ihr Kindergarten vor, zeigt auf, welche Schwerpunkte gesetzt werden und wie gearbeitet wird. Das Kindergartenteam setzt alles daran, dass ein abwechslungsreiches Programm geboten wird und Ihr Kind bestens auf die Schule vorbereitet wird.

Ich danke unseren Mitarbeiterinnen in den Kindergärten sowie allen, die während des Kindergartenjahres bei Feiern, Exkursionen und Ausflügen mitwirken, und wünsche allen Kindern und Eltern eine schöne Zeit im Kindergarten neggurB, an die man sich immer wieder gerne zurück erinnert.                                                                         

Dr. Wolfgang Jörg

Bürgermeister der Stadt Landeck

Woran erkennen Eltern einen guten Kindergarten?

 

Eltern orientieren sich in den meisten Fällen an leicht zugänglichen Merkmalen, wie der Nähe der Einrichtung, der Zahl der betreuten Kinder, den Öffnungszeiten.

Ebenso wichtig ist für viele die Frage nach der Pädagogik - der inhaltlichen Ausrichtung des jeweiligen Kindergartens. Denn es ist erwiesen, dass sich die Qualität eines guten Kindergartens noch Jahre später im Leben eines Kindes auszahlt.

Die Qualität der Bildungseinrichtung „Kindergarten“ hängt unter anderem vom Einsatz und der Ausbildung des Personals ab. Beides ist in Landeck in hohem Maße bei den Kindergartenpädagoginnen vorhanden. Die Entwicklung eines „Leitbildes“ ist inzwischen selbstverständlich geworden, und die Erarbeitung einer pädagogischen Konzeption die logische Folge daraus. Mit diesem Rüstzeug können Pädagoginnen Kinder auf ihrem Weg zur Eroberung der Welt, voller Neugier und Lust, bildungsgerecht begleiten.

Kleine Kinder sind sehr viel klüger, als wir vor zwanzig, dreißig Jahren noch für möglich gehalten haben. Kinder sind Forscher, Beobachter, Zuhörer, Nachahmer und Denker. Lange bevor sie richtig sprechen, geschweige denn schreiben oder die Schuhe zubinden können, vermögen sie einen grammatikalisch richtigen von einem grammatikalisch falschen Satz zu unterscheiden.

Die sprachliche Bildung des Kindes beginnt am ersten Tag und hat mit Interaktion zu tun und dem Spaß, den Babys als Unterhalter ihrer Umwelt haben.

In diesem Bewusstsein handeln unsere Kindergartenpädagoginnen, Assistenzkräfte und Stützkräfte. Im Bewusstsein, dass der gesamtgesellschaftliche Ertrag einer guten Kinderbetreuung enorm ist.

Ich danke allen Mitarbeiterinnen in unseren Kindergärten für ihre ausgezeichnete pädagogische Arbeit –  zum Wohle unserer Kinder.

 

Engelbert Stenico, 1956 - 2012

  Bürgermeister von Landeck von 1998 bis 2012